05 Lessinggymnasium Wenden – Das France Mobil

05 Aus den Schulen

Lessinggymnasium Wenden

Das France Mobil

Am 18. Februar 2020 konnten viele FünftklässlerInnen des Lessinggymnasiums erleben und erfahren, dass man auch ohne Französischkenntnisse die Sprache verstehen kann: Das France Mobil war zu Gast am Lessinggymnasium Braunschweig.

Cécile Larralde, eine engagierte, junge Französin (23), verstand es auf dynamische Art und Weise, die SchülerInnen für ihre Muttersprache zu begeistern. Obwohl sie in der Schnupperstunde fast nur auf Französisch mit den SchülerInnen kommunizierte, war aufgrund ihrer ansprechenden Gestik und Mimik eine Verständigung jederzeit möglich. Alle waren begeistert!

In einer sehr organisch aufgebauten „Animation“ kam ein großer Schaumstoffwürfel zum Einsatz, der je nach Augenzahl den FünftklässlerInnen eine Frage zu einem bestimmten Thema präsentierte. Ohne Vorkenntnisse und ausschließlich mit Hilfe von Gestik, Mimik und simplen Erklärungen in der Fremdsprache konnte Cécile den Schülern und Schülerinnen französische Sätze entlocken (z.B. „J’habite à Groß Schwülper“ oder J’aime le chocolat“).

Frankreich, seine Sprache und seine Kultur“ – Unter diesem Motto fährt das France Mobil seit 2002 durch ganz Deutschland, um im Auftrag des Institut Français und der französi­schen Botschaft das Interesse der deutschen SchülerInnen an der französischen Sprache und Kultur zu wecken.

Positives Feedback wie z.B. „Wir hatten viel Spaß“/ „Es hat uns SEHR GUT gefallen“ von Bennet Busch (5E) sowie Bennett Behrs Kommentar „Die Aussprache inspiriert mich“ – ebenfalls aus der 5E – ist vor allem auf die lockere und motivierende Art von Cécile Larralde zurückzuführen.

Nach dieser Schnupperstunde waren viele SchülerInnen sicher, dass die zweite Fremdsprache nach Englisch Fran­zösisch sein soll.

Cécile betont die Besonderheit des France Mobils: „Die SchülerInnen haben die Gelegen­heit, mit jemandem zu sprechen, der Muttersprachler ist. Sie merken, dass Französisch eine lebende Spra­che ist, die zu einem Land gehört und die weltweit von vielen Menschen gesprochen wird.“ Insgesamt war es auch in diesem Jahr eine gelungene Veranstaltung, die allen Beteiligten viel Freude bereitete und einen spieleri­schen Zugang zur französischen Sprache ermöglichte.

Text: Sonja Arnecke / Foto: Doku-AG (Klaus Sander)

2 Antworten

  1. Samtgemeinde Hübner sagt:

    ok

  2. Ria Melius-Thiele sagt:

    27.3.2020